Frei von Lou

Aaron’s Anwalt, Clay Townsend, hat vor Gericht gegen Lou Pearlman und seine Plattenfirma „Trans Continental Records“ gewonnen. Aaron wollte, dass alle Verträge ungültig werden die er mit der Plattenfirma abgeschlossen hat.
Wer die Rechte an den Songs bekommt, die in Zusammenarbeit mit Trans Continental Record entstanden sind, ist noch nicht klar. Darüber wird es noch eine weitere gerichtliche Entscheidung geben.

Aaron ist nun ganz ohne Plattenvertrag. Er könnte also sein Album raus bringen an dem er schon solange arbeitet – vorausgesetzt er findet eine geeignete Plattenfirma die alles vermarktet. Oder er eröffnet mit Nick seine eigene Plattenfirma. Diese Idee haben die beiden schon lange und nun könnte man sie endlich umsetzen.

Was kommt wird die nächste Zeit zeigen. Es ist jedenfalls positiv für Aaron das er nun frei ist.