Aaron in Gefahr?

Hurrikan „Charley“ nähert sich dem US-Bundesstaat Florida mit Windgeschwindigkeiten von fast 180 km/h. Rund eine Million Menschen in der Region von Tampa und St. Petersburg sind bereits gestern dazu aufgefordert worden, sich im Landesinneren in Sicherheit zu bringen. Nach Vorhersagen von Meteorologen wird „Charley“ zunächst die Inselkette Florida Keys am Südzipfel Floridas streifen und dann vermutlich am Nachmittag oder frühen Abend des Freitags (13.8.2004) das Land erreichen.

„Charley“ hatte am Donnerstagabend bereits eine Geschwindigkeit von 170 Stundenkilometern erreicht. Das kubanische Institut für Meteorologie geht davon aus, dass der Sturm bis über 200 Stundenkilometer schnell werden wird und damit auf der fünf Stufen umfassenden international gültigen Saffir-Simpson-Skala die Stärke 3 erreichen wird. Havanna ist seit 1985 nicht mehr von einem Hurrikan heimgesucht worden. Damals starben drei Menschen, 41 wurden verletzt. Rund 20.000 Häuser wurden beschädigt.

Aaron und sein Vater wohnen in Florida, es ist aber nicht klar ob sie sich zur Zeit noch in Florida aufhalten, da Aaron manchmal auch in L.A. bei Nick wohnt.

Wahrschein werden sie schon in Beaumont/Texas sein, denn dort hat Aaron morgen einen Auftritt also macht euch nicht so große Sorgen um Aaron.

[ALIGN=center]Bild[/ALIGN]