Aaron trennt sich von seiner Mutter (Teil 3)

Aaron Carter fühlt sich von eigener Mutter betrogen Erste Zusammenfassung

Marathon/USA (AP) Teenager-Star Aaron Carter hat seiner Mutter vorgeworfen, ohne seine Erlaubnis 100.000 Dollar von seinem Konto abgehoben zu haben. „Ich fühle mich von meiner eigenen Mutter betrogen“, sagte der 16-jährige Pop-Sänger in einer am Freitag veröffentlichten Erklärung. Seine Mutter Jane Carter sagte der Nachrichtenagentur AP dazu: „Alles was ich dazu als Aarons Mutter und Manager sagen kann ist, dass ich sehr traurig und enttäuscht über die Vorwürfe bin.“ Mehr wollte sie nicht sagen.

Als Manager Carters, dessen älterer Bruder Nick Mitglied der Backstreet Boys ist, fungieren seit zehn Jahren seine Eltern Jane und Robert Carter. Die Eltern trennten sich im März und wollen sich scheiden lassen. Aaron lebt bei seinem Vater in Marathon im US-Staat Florida.

Die Abbuchung der Mutter wurde nach Angaben von Carters Sprecherin Brenda Loughery bei einer Buchprüfung entdeckt. Jane Carter habe einen Wechsel über den Fehlbetrag unterzeichnet, hieß es. Das Geld habe Carter bei seiner kürzlichen Solo-Tournee verdient. Zur Zeit laufe eine vollständige Rechnungsprüfung. Dabei seien unbezahlte Rechnungen entdeckt worden, von denen er gedacht habe, dass sie beglichen seien. „Ich arbeite hart zehn, elf Stunden am Tag, Schule und Pressetermine nicht inbegriffen, und ich komme nach Hause und schulde Geld!“, klagt er. Im vergangenen Monat veröffentlichte er das Album „Most Requested Hits“.

Quelle: Journal Tirol

Danke an Lisa für den Tipp!