Wie sieht die Zukunft aus?

Wie sieht die Zukunft von AaronCarter.de aus?

Datenbankmessungen haben ergeben, daß AaronCarter.de den Server ziemlich stark belastet. 600 andere Internetseiten auf dem gleichen Server benötigen weniger Speicher und Rechenzeit als unsere Seite.

Das liegt zum einen an den vielen vielen Besuchern (danke euch allen!), aber auch an den Gästebuch-Fanatikern, die täglich 200 mal das Gästebuch neu laden, um ALLES SOFORT zu sehen.

Das Ergebnis der Messung war eindeutig: So geht es nicht weiter. Und es gibt nur 2 Wege, das zu ändern: AaronCarter.de auf einen eigenen Server umziehen (kostet viel Geld, mindestens 50 Euro pro Monat), die Seite kleiner machen oder die Seite ganz abschalten.

Nun, ich habe mich für das Verkleinern entschieden und hier gibt es nur 2 Bereiche, wo ich Rechenzeit und Speicher sparen kann: Chat oder Gästebuch.

Nun, den Chat wollte ich nicht abschalten, den haben sich ja so viele gewünscht. Das Gästebuch ist aber auch sehr beliebt, also muß es auch bleiben. Also habe ich zumindest mal alle alten Gästebucheinträge rausgeworfen, da die eh fast nie jemand ließt.

Natürlich habe ich alle Einträge noch, also keine Panik, sie sind nicht gelöscht. Nur eben sind sie nicht online verfügbar.

Alles wäre gut, wenn das der liebe Bernd nicht gleich eine Rebellion gestartet hätte. Innerhalb weniger Stunden kamen viele eMails an mit der Bitte, das Gästebuch wieder mit allen alten Einträgen zu füllen.

Nun, ich weiß nicht, was ich machen soll. Die paar Mark die ich für die Werbebanner kriege gehen für Gewinnspiele ab und zu raus, Banner will auch keiner, keiner will beim Seitenaufbau lange warten, die Seite soll riesig groß sein und alles drinhaben, doch Geld zahlen will natürlich auch keiner.

Also entweder ich hab die nächsten Tage einen Lottogewinn oder aber wir finden einen Kompromiß. Und um euere Meinung dazu mal zu hören ohne 1000 Mail lesen zu müssen, hab ich dazu gleich mal eine Umfrage gestartet.

Also macht mit, sagt mir euere Meinung und dann schauen wir mal, was ihr so denkt und wie wichtig die alten Einträge denn wirklich sind.