Aaron wird WILD

Dieser Bericht (angeblich TOP-SECRET) wurde in der aktuellen POPCORN-Ausgabe veröffentlicht. Der Bericht ist mit Bilder bespickt, also könnte sich ein Kauf lohnen! Mal wieder ein großes Danke an Rebecca, die den Artikel einscannte und mir schickte!

Wilde Stachelmähne, weißer Glam-Dress und die Augen mit fetten schwarzen Streifen untermalt: So krass präsentierte sich Aaron Carter (14) auf seiner US-Tour im April. Bei einem auftritt im Compag Center von San Jose in Kalifornien knallte Aaron als tougher Punk total durch! Als er die Hymne „Rebel Yell“ – im Original von Billy Idol – röhrte, zot er wie einst der wilde Billy die Lippe schief nach oben und fletschte die Zähne. AC: „Billy Idol ist echt cool – die CD mit seinen Greatest Hits ist zurzeit meine Lieblingsplatte!“ In Amerika feiert Aaron mit seinem neuen, wilden Style auf der Bühne und in den Charts Triumphe. Fast alle Songs, die Aaron während seiner 75-minütigen Show präsentiert, stammen aus seinem neuen Album „Oh Aaron“, das Mitte April heimlich auch bei uns erschienen ist. „Die Plattenfirma hat keine Promotion für die CD gemacht, weil ich erst im Herbst nach Germany komme“, sagt Aaron traurig. Auch auf dem Longplayer enthalten ist der Song „Not Too Young“, ein Duett mit seinem Bruder Nick! Bereits im Juni soll die Nummer als nächste Single erscheinen.

Meine Meinung dazu – wie immer: Im Gästebuch…